hausball 2013

08. Februar 2013, 20 Uhr, Kollmar & Jourdan Mühlhausen

Was bewegt einen bei übelstem Schneesturm und Glatteis das Haus zu verlassen? Vielleicht der Hunger? Oder Spaß an risikoreichen Autofahrten?

  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

Diejenigen, die trotz dieser widrigen Wetterverhältnisse den Weg ins Kollmar gefunden haben, hatten wohl einen ganz anderen Beweggrund: sie wollten Menschen in Verkleidung treffen und sich bei „geiler“ Partymusik amüsieren. Mit Hilfe der Band „Double Trouble“ – zwei äußerst attraktiven Nonnen, ein nicht weniger gut aussehender junger Sänger und als Mönche getarnte Instrumentalisten – und der schon allen bekannten „Bauernkapelle Stadelbach 1831“ mit ihrem gewichtigen Sänger Kareeeeeeem war das für die meisten Narren überhaupt kein Problem. Genau dieser Musikmix nämlich war es, der alle Anwesenden zum Tanzen und Singen animierte und super Stimmung im Saal hervorrief. Die wenigen kurzen Tanzpausen wurden zum Trinken, Essen oder Rauchen genutzt, so dass man anschließend beim „Abtanzen“ keinen Schwächeanfall bekam. Erst am frühen Morgen verließen die Narren dann das Kollmar – übrigens bei immer noch widrigen Wetterverhältnissen.